Lesung mit dem bekannten Jugendbuchautor Edgar Rai

Im Rahmen der Reinickendorfer Sprach- und Lesetage fand am Mittwoch, 08.07.2015 eine Lesung mit dem bekannten Jugendbuchautor Edgar Rai an unserer Schule statt.

Im neu eröffneten Festsaal unserer Schule las Edgar Rai aus „Sunny war gestern“ für die SchülerInnen der 9. Klassen. Edgar Rai fand den richtigen Ton, schaffte es, die Jugendlichen in seinen Bann zu ziehen und antwortete offen auf die vielfältigen Fragen. In seinem spannenden Buch geht es um Sunny und seinen Zwillingsbruder, die in unterschiedlichen Familien und Verhältnissen aufwachsen. Ihre Annäherung aneinander beginnt durch eine U-Bahn-Schlägerei, in die Sunnys Bruder verwickelt ist. Hier noch einige Meinungen von NeuntklässlerInnen zu der Lesung:

„Insgesamt fanden wir, dass die Lesung eine gute Idee der Schule war. Das Buch gefiel uns gut, was wohl auch daran lag, dass alles, was im Buch passierte, ebenso im echten Leben geschehen kann. Das hat der Autor am Beispiel eines Bekannten verdeutlicht. Edgar Rai hat nicht nur über das Buch erzählt, sondern auch über die Vorgeschichte mit uns geredet. Zum Abschluss hat er alle Fragen beantwortet und man hatte die Chance, nach der Lesung mit ihm persönlich zu sprechen.“ (Annika und Yvelbia)

„Der Autor hat viel Privates erzählt und war witzig. Außerdem hat er Hintergründe zu seinem Roman berichtet und alles mit Beispielen verdeutlicht. Auch das Thema interessierte mich und ich hatte den Eindruck, dass er mit dem Herzen dabei war. Toll fand ich, dass es ihm Spaß gemacht hat, sich mit uns auseinanderzusetzen und er offen für alle Fragen war.“ (Kathleen)

„Das Thema war faszinierend und der Autor hat gut erklärt und spannend vorgelesen.“ (Robbin und Binyamin)

„Gefallen hat mir, dass Edgar Rai offen über seinen Beruf und sein Leben geredet hat. Die Lesung war informativ und spannend. Die Zuhörer wurden einbezogen.“ (Dana)

„Ich fand es schön, dass er uns aufgefordert hat, unsere Fragen zu stellen.“ (Özgen)

„Mir hat die Lesung gefallen. Die zwei Stunden vergingen schnell, da die Geschichte spannend war.“ (Angelo)

Dieser Bericht entstand unter Mitwirkung der Klasse 9.4 der Carl-Bosch-Oberschule und ihrer Lehrerin Grit Witthauer.

CBS

Diese Webseite verfügt über Hilfsmittel der digitalen Barrierefreiheit. Sie können Text markieren, um sich diesen vorlesen zu lassen.
Des Weiteren haben Sie rechts oben im Bildschirm (grünes Symbol) Werkzeuge zur Textumwandlung.
Skip to content